Samstag, 17. August 2013

Rezept: Schichtdessert mit Quark, Löffelbisquit und Beeren

In der vergangenen Woche habe ich wieder Rezepte aus der Zeitschrift slowly veggie! VEGETARISCH KOCHEN FÜR DIE SEELE ausprobiert. Eines davon - mal wieder Schichtdessert mit Heidelbeeren - hat mir besonders gut gefallen, daher poste ich es hier mal schnell. Das Rezept ist sehr einfach, es sollte aber eine Stunde im Gefrierfach stehen, damit es leicht anfrieren kann. Geht auch ohne anfrieren, aber mit ist es auch gut.



Rezept für vier Portionen:

  • 250 g Quark mit 20 % Fett
  • 120 ml Kokosmilch
  • 50 g Kokosraspeln
  • 50 g Puderzucker
  • 30 g Löffelbisquit
  • 300 g Beerenfrüchte (am besten frisch, aber TK geht auch)

1) Quark, Puderzucker, Kokosraspeln und Kokosmilch verrühren. 

2) Nun abwechselnd zerbröselnden Löffelbisquit, Beerenfrüchte und Quarkmasse schichten. Bitte nehmt dafür eine sehr kleine Schüssel oder ein Trinkglas. Ich habe normale Dessertschüsseln verwendet und so nur zwei Portionen erhalten, die viel zu groß waren, um sie auf zu essen. Das Dessert ist nämlich sehr mächtig. 

3) Obendrauf etwas garnieren - mit Beeren und Kokosflocken. 

4) Die Schälchen für eine Stunde ins Gefrierfach stellen. Fertig!!!

TK-Heidelbeeren
Quark-Kokos-Mischung
Löffelbisquit

Dienstag, 13. August 2013

Testbericht: Mango Mochi


Mir ist mal wieder aufgefallen, dass ich schon sehr, sehr lange nichts mehr getestet habe. Und das sogar, wo seit neustem zwei Pakete mit Reiskuchem in meinem Schrank warten. Also gibts es jetzt auf der Mochi-Testseite den Test über eine neue abenteuerliche Geschmackssorte Mango. Also wie gehabt: Auf den Link klicken und dann runterscrollen - ist alles alphabetisch geordnet.


Donnerstag, 1. August 2013

Getränkerezept: Caipirinha-Limonade

Bevor ich mich gleich aufmache zum Lernen gibt es hier noch ein supereinfaches, schnelles Rezept für Caipirinha-Limonade. 

Als ich heute morgen aus dem Fenster blickte, strahlte mich die Sonne direkt an. Und ich muss lernen... schöne Sch****. Wenigstens was sommerliches zum trinken wäre schön, dachte ich mir. Da ist die Assoziation zu Cocktails nicht weit. Aber Alkohol und Lernen passt nicht zusammen. Mit Limetten, Rohrzucker, etwas Rum (optional) und Kraneberger lässt sich allerdings auch was leckeres zaubern.


Rezept für etwa 700 ml:

  • 700 ml Wasser (ich bevorzuge Leitungswasser, aber das geht bestimmt auch mit Sprudel)
  • 1 Limette
  • 1 Tl braunen Rohrzucker
  • Süßstoff nach Belieben oder mehr vom Rohrzucker (außer ihr mögt es sauer)
  • 2 El Rum (optional)
  • Eiswürfel (optional)

Die Limette auspressen. Wasser, Limettensaft,  Rohrzucker, Süßstoff und Rum gut vermischen. In Gläser füllen und mit Limettenscheiben granieren. Eiswürfel dazu. FERTIG!

Das ist meiner Meinung nach eine schöne Alternative zu Säften (die Kalorien...), gekaufter Limonade oder stark alkoholhaltigen Getränken. Wirklich lecker. Und für Kinder oder Menschen, die gar keinen Alkohol trinken, kann man den Rum einfach weglassen.